6feada12 Неудобные дети в детском саду история мамы, что дает ребенку, зачем ребенку нужен детский сад.

6.3.1. Die Besonderheiten der Konstruktion

Die Abb. 6.6. Der Antrieb der Vorderräder: 1 – grjaseotraschatelnoje der Ring; 2 – der Körper des äusserlichen Gelenkes; 3 – der Separator des äusserlichen Gelenkes; 4 – die Schelle des äusserlichen Gelenkes; 5, 17 – die Kugeln; 6, 16 – die Sperrringe; 7, 9, 11, 13 – die Kummete; 8, 12 – die Kappen; 10 – die Welle des Antriebes; 14 – tschechloderschatel; 15 – uplotnitelnoje der Ring; 18 – die Schelle des inneren Gelenkes; 19 – der Separator des inneren Gelenkes; 20 – der Körper des inneren Gelenkes; 21 – der Sperrring

Der Antrieb der Vorderräder (die Abb. 6.6) besteht aus äusserlich 2 und der inneren 20 Gelenke der gleichen Winkelgeschwindigkeiten (SCHRUS), verbunden haufenweise 10. Das äusserliche Gelenk gewährleistet die Möglichkeit nur der Winkelumstellungen der verbundenen Wellen. Das innere Gelenk zusätzlich zu winkel- gewährleistet auch die axialen Absetzungen der Wellen bei der Wendung der Vorderräder und der Arbeit der Aufhängung. Die Wellen der Antriebe der linken und rechten Räder sind verschiedener Länge (erfüllt recht ist länger), was von der Zusammenstellung der motorischen Abteilung des Autos (die Hauptsendung bedingt ist ist nach links bezüglich der längslaeufigen Achse des Autos), deshalb die Antriebe newsaimosamenjajemy verschoben. Die Gelenke der gleichen Winkelgeschwindigkeiten beider Antriebe sind identisch. Für die Senkung der Vibrationen in der Transmission auf der Welle des rechten Antriebes ist der dynamische Dämpfer gefestigt.
Für das Schmieren der Gelenke ist das spezielle Schmieren mit dissulfidom des Molybdäns (das einheimische Analogon — ШРУС-4) verwendet. Die Kapselung der Gelenke ist mit den Gummikappen 8 und 12 (siehe die Abb. 6.6), gefestigt auf den Körper der Gelenke von den Kummeten 7, 9, 11, 13 gewährleistet.
    
DER SEGENBRINGENDE RAT
Die Gelenke der Antriebe sind sehr Dauerhaft-. Jedoch tauschen wegen der Beschädigung der Schutzkappen sie ziemlich oft. Die Arbeit nach dem Ersatz der Antriebe der Vorderräder arbeitsintensiv, und sind die Antriebe aufwändig. Um gegebene Zeit und das Geld ernst einzusparen, vermeiden Sie die Beschädigung der Schutzkappen der Gelenke (zum Beispiel, infolge des Auffahrens auf den aus der Erde abstehenden Draht) und sofort ersetzen Sie sie bei den geringsten Beschädigungen. Wenn ins Gelenk durch die beschädigte Kappe das Wasser oder der Staub geraten wird, wird er durch etwas Hundert Kilometer des Laufes ausfallen. Das dichte Gelenk wird außerordentlich langsam abgenutzt.