6feada12

6.1.1. Die Besonderheiten der Konstruktion

Die Abb. 6.1. Die Kupplung und der Antrieb seiner Ausschaltung: 1 – der Pfropfen des Behälters der Hydroantriebe der Bremsen und der Ausschaltung der Kupplung; 2 – der Behälter der Hydroantriebe der Bremsen und der Ausschaltung der Kupplung; 3 – die Kummete; 4 – der Schlauch zum Hauptzylinder des Hydroantriebes der Ausschaltung der Kupplung; 5 – der Hauptzylinder des Hydroantriebes der Ausschaltung der Kupplung; 6, 10 – die Mutter; 7 – tolkatel des Hauptzylinders des Hydroantriebes der Ausschaltung der Kupplung; 8 – die Verlegung des Hauptzylinders des Hydroantriebes der Ausschaltung der Kupplung; 9 – der Finger der Gabel tolkatelja des Hauptzylinders des Hydroantriebes der Ausschaltung der Kupplung; 11, 15 – die Buchse der Achse des Pedals der Kupplung; 12 – der Regelungsbolzen; 13 – die Stütze des Regelungsbolzens; 14 – die wiederkehrende Feder des Pedals der Kupplung; 16 – die Achse des Pedals der Kupplung; 17 – die Sperrscheibe des Fingers der Gabel tolkatelja des Hauptzylinders des Hydroantriebes der Ausschaltung der Kupplung; 18 – die Lasche des Platzes des Pedals der Kupplung; 19 – das Pedal der Kupplung; 20 – die wellige spannkräftige Scheibe; 21 – der Hörer des Hydroantriebes der Ausschaltung der Kupplung; 22 – die fixierende Klammer des Schlauches des Hydroantriebes der Ausschaltung der Kupplung; 23 – der Träger der Befestigung des Schlauches des Hydroantriebes der Ausschaltung der Kupplung; 24 – der Schlauch des Hydroantriebes der Ausschaltung der Kupplung; 25, 32, 38, 42 – die Bolzen; 26 – der Träger der Befestigung des Arbeitszylinders des Hydroantriebes der Ausschaltung der Kupplung; 27 – der Arbeitszylinder des Hydroantriebes der Ausschaltung der Kupplung; 28 – uplotnitelnyje die Scheiben der Spitze des Schlauches des Hydroantriebes der Ausschaltung der Kupplung; 29 – der Bolzen-Stutzen der Befestigung der Spitze des Schlauches des Hydroantriebes der Ausschaltung der Kupplung; 30 – das Netz der primären Welle der Getriebe; 31 – uplotnitelnoje der Ring der richtenden Buchse des Lagers der Ausschaltung der Kupplung; 33 – die richtende Buchse des Lagers der Ausschaltung der Kupplung; 34 – das Lager der Ausschaltung der Kupplung; 35 – die untere Buchse der Welle des Hebels der Ausschaltung der Kupplung; 36 – die Gabel der Ausschaltung der Kupplung; 37, 41 – die Scheibe; 39 – der Mantel der Kupplung mit der Druckdisk; 40 – die getriebene Disk; 43 – karter die Kupplungen; 44 – die obere Buchse der Welle des Hebels der Ausschaltung der Kupplung; 45 – der Hebel der Ausschaltung der Kupplung

Auf die Autos Chevrolet/Daewoo Lanos stellen die trockene Einscheibenkupplung mit zentral diafragmennoj von der Feder (der Abb. 6.1) fest.
Druck- ist die Disk im gestanzten Stahlmantel 39, der von den Bolzen am Schwungrad des Motors befestigt ist fertig montiert.
Die getriebene Disk 40 ist auf schlizach der primären Welle der Getriebe bestimmt und ist diafragmennoj von der Feder zwischen dem Schwungrad und der Druckdisk zugedrückt.
Das Lager 34 Ausschaltungen der Kupplung ist auf der richtenden Buchse 33, die von den Bolzen auf kartere die 43 Kupplungen gefestigt ist bestimmt. Das Lager wechselt von der Gabel 36, die auf die Welle der Ausschaltung der Kupplung bestimmt ist den Platz. Auf diesem der Welle ist der Hebel der Ausschaltung der Kupplung bestimmt. Auf den Hebel der Ausschaltung der Kupplung wirkt der Stock des Arbeitszylinders des Hydroantriebes der Ausschaltung der Kupplung ein.
Der hydraulische Antrieb der Ausschaltung der Kupplung besteht aus der Hauptsache 5 und des Arbeiters 27 Zylinder, des Schlauches 24, des Hörers 21 und das Pedal 19 Kupplungen. Vom Schlauch ist der 4 Hauptzylinder mit dem Behälter, der auf dem Hauptbremszylinder bestimmt ist (der Behälter allgemein für beide Hauptzylinder) verbunden. Im Hydroantrieb der Ausschaltung der Kupplung wird die Bremsflüssigkeit verwendet. Die Regulierung des Antriebes der Ausschaltung der Kupplung ist im Unterabschnitt "die Prüfung und die Regulierung des Antriebes der Ausschaltung der Kupplung» beschrieben.

    
DIE SEGENBRINGENDEN RÄTE
Damit die Kupplung lange und störungsfrei diente, halten Sie ständig das Bein auf dem Pedal der Kupplung nicht. Diese schädliche Gewohnheit erwerben während der Ausbildung dem Fahren in den Fahrschulen aus der Angst oft, nicht dazuzukommen, die Kupplung während der Unterbrechung des Autos auszuschalten. Außer der schnellen Müdigkeit des Beines, das sich die ganze Zeit über dem Pedal befindet, die Kupplung zeigt sich wenn auch ein wenig, aber es ist ausgedrückt, und die getriebene Disk dabei probuksowywajet und wird abgenutzt. Außerdem obwohl wyschimnoj das Lager auf die Arbeit im Regime des ständigen Drehens eben berechnet ist, er beim gedrückten ein bisschen Pedal befindet sich unter der erhöhten Belastung und seine Ressource sinkt. Aus demselben Grund ist lange nicht empfohlen, die Kupplung im ausgeschalteten Zustand (zum Beispiel, in den Pfropfen zu halten). Wenn man nicht sofort losfahren muss, besser aufnehmen die neutrale Lage der Getriebe und das Pedal entlassen.
Probuksowku die Kupplungen kann man auf das Gehör, nach dem Laut des Motors bestimmen. Wenn während der Bewegung auf den heftigen Druck auf das Pedal des Gaspedals die Wendungen heftig wachsen, und fallen später auch das Auto ein wenig beginnt, vertrieben zu werden, fordert die Kupplung die Reparatur.