6feada12

6.2.1. Die Besonderheiten der Konstruktion

Die Abb. 6.3. Die Getriebe: 1 – das Zahnrad der IV. Sendung; 2, 12, 20, 30, 77 – die sperrenden Ringe der Synchronisatoren; 3 – mufta die Einschlüsse des Synchronisators III und der IV. Sendungen; 4, 7, 33, 34, 75 – die spannkräftigen Ringe des Synchronisators; 5 – die Nabe des Synchronisators III und der IV. Sendungen; 6, 23, 68 – die Zwiebäcke des Synchronisators; 8, 32 – die hartnäckigen Scheiben; 9 – die Gabel der Umschaltung III und der IV. Sendungen; 10, 18, 102 – die Stifte; 11, 31, 74, 82, 93, 96 – die Sperrringe; 13 – der Stock der Gabel der Umschaltung III und der IV. Sendungen; 14 – das Zahnrad der III. Sendung; 15, 36, 78 – die hartnäckigen Halbringe; 16, 35, 66 – sapornyje die Ringe; 17 – das Zahnrad der II. Sendung; 19 – die Gabel der Umschaltung I und der II. Sendungen; 21 – mufta die Einschlüsse des Synchronisators I und der II. Sendungen; 22 – der Stock der Gabel der Umschaltung I und der II. Sendungen; 24 – die Nabe des Synchronisators I und der II. Sendungen; 25 – das Zahnrad der I. Sendung; 26 – das hartnäckige nadelförmige Lager des Zahnrades der I. Sendung; 27 – die Stützscheibe; 28 – der spannkräftige Ring; 29 – das Lager der nochmaligen Welle; 37 – das Rollenlager der nochmaligen Welle; 38 – das nadelförmige Lager des Zahnrades der I. Sendung; 39 – das nadelförmige Lager des Zahnrades der II. Sendung; 40 – das nadelförmige Lager des Zahnrades der V. Sendung; 41 – die nochmalige Welle; 42 – das nadelförmige Lager des Zahnrades der III. Sendung; 43 – das nadelförmige Lager des Zahnrades der IV. Sendung; 44 – der äusserliche Ring des Rollenlagers der nochmaligen Welle; 45 – der Pfropfen; 46 – der Magnet; 47 – karter die Getrieben; 48 – die Verlegung kartera die Getrieben; 49 – der Schalter der Laternen des Lichtes des Rückwärtsgangs; 50 – das Rollenlager der primären Welle; 51 – powodok mit dem Stock der V. Sendung; 52 – der Hund; 53 – die Feder des Hundes; 54, 61, 71, 72, 79, 81, 84 – die Bolzen; 55, 59, 87 – der Pfropfen der Riegel; 56, 58, 88 – die Feder; 57, 89 – die Riegel; 60 – der Stift des Mechanismus der Blockierung; 62 – der Träger der Gabel des Einschlusses der V. Sendung; 63 – die Achse der Gabel des Einschlusses der V. Sendung; 64 – die Gabel des Einschlusses der V. Sendung; 65 – die Zwiebäcke der Gabel; 67 – das getriebene Zahnrad der V. Sendung; 69 – die Nabe des Synchronisators der V. Sendung; 70 – die Verlegung des Deckels; 73 – der Deckel der Getriebe; 76 – mufta die Einschlüsse des Synchronisators der V. Sendung; 80 – der Träger des Hundes; 83 – das führende Zahnrad der V. Sendung; 85 – der Magnet; 86 – zwischen- karter; 90 – der Träger des Hundes; 91 – die primäre Welle; 92 – der Block der Zahnräder; 94 – das Kugellager des Blocks der Zahnräder; 95 – die Schraube; 97 – der Stock der Gabel des Einschlusses des Zwischenzahnrades des Rückwärtsgangs; 98 – die Achse des Zwischenzahnrades des Rückwärtsgangs; 99 – das Zwischenzahnrad des Rückwärtsgangs; 100 – die Scheibe; 101 – die Gabel des Einschlusses des Zwischenzahnrades des Rückwärtsgangs

Auf dem Auto ist die fünfgestufte mechanische Getriebe (die Abb. 6.3) bestimmt.
Die Getriebe ist nach dwuchwalnoj dem Schema mit fünf synchronisierten Sendungen des Vorderlaufs und einer nicht synchronisierten Sendung des Rückwärtsgangs erfüllt. Die Getriebe und die Hauptsendung mit dem Differential haben allgemein karter; außerdem ist die Getriebe zusätzlich zwischen- karterom und dem Deckel versorgt. Die primäre Welle sapressowan in den Block der Zahnräder ist mit ihm schlizami eben verbunden.
Auf nochmalig der Welle der Getriebe das führende zylindrische Zahnrad der Hauptsendung, sind die getriebenen Zahnräder und die Synchronisatoren der Sendungen bestimmt. Paare Zahnräder des Vorderlaufs der Getriebe befinden sich im ständigen Eingriff. Die Zahnräder I–V der Sendungen in der neutralen Lage drehen sich auf nochmalig der Welle frei.
Die Sendungen des Vorderlaufs reihen sich von der axialen Umstellung entsprechend muft der Synchronisatoren ein, die auf nochmaligen Welle bestimmt sind. Die Sendung des Rückwärtsgangs reiht sich von der Umstellung des Zwischenzahnrades des Rückwärtsgangs entlang der Achse ein.
Der Mechanismus der Umschaltung der Sendungen ist im Deckel gelegen, der oben auf kartere die Getrieben bestimmt ist.

Die Abb. 6.4. Die Hauptsendung und das Differential: 1 – die Welle-Zahnrad des Reduziergetriebes des Antriebes des Tachometers; 2 – der Körper des Reduziergetriebes des Antriebes des Tachometers; 3, 12, 34 – uplotnitelnyje die Ringe; 4, 11, 19, 31, 37 – die Bolzen; 5 – die Sperrplatte; 6 – der Deckel der Getriebe; 7, 33 – die äusserlichen Ringe der Lager des Differentiales; 8 – die Regelungsmutter der Lager; 9 – die Platte des Riegels; 10 – die Scheibe; 13, 36 – die Netze; 14 – die Achse der Satelliten des Differentiales; 15 – der Riegel der Achse der Satelliten; 16, 30 – die konischen Rollenlager des Differentiales; 17 – die Verlegung; 18 – der untere Deckel; 20 – der Körper des Differentiales; 21, 26 – die hartnäckigen Scheiben; 22, 25 – die halbaxialen Zahnräder; 23, 27 – die hartnäckigen Scheiben der Satelliten; 24 – die Satelliten; 28 – das getriebene Zahnrad der Hauptsendung; 29 – das führende Zahnrad des Antriebes des Tachometers; 32 – karter die Getrieben; 35 – der rechte Deckel der Lager des Differentiales

Die Hauptsendung (die Abb. 6.4) ist in Form von einem Paar der zylindrischen Zahnräder, die nach dem Lärm ausgewählt sind erfüllt. Das Drehmoment wird vom getriebenen Zahnrad der Hauptsendung auf das Differential weiter auf die Antriebe der Vorderräder übergeben.