6feada12

6.2.9. Die Reparatur des Synchronisators

Wenn sich die Sendung netschetko oder mit der großen Bemühung einreiht oder ganz reiht sich nicht ein, prüfen Sie vor der Auseinandersetzung der nochmaligen Welle die Arbeit des Synchronisators: mufta des Synchronisators soll manuell bei der kleinen Bemühung den Platz wechseln. Wenn die Umstellung mufty erschwert ist (wechselt nicht den Platz oder wechselt bei der großen Bemühung den Platz), reparieren Sie den Synchronisator oder ersetzen Sie es in der Gebühr.
Die spontane Ausschaltung der Sendungen zeugt vom Verschleiß oder der Beschädigung subjew mufty des Synchronisators und der Kränze der Zahnräder.
Die Synchronisatoren I und II, sowie III und der IV. Sendungen sind nach der Konstruktion identisch, deshalb sie reparieren von ein und derselbe Aufnahmen.
Ihnen wird der Schraubenzieher gefordert.
1. Vor der Auseinandersetzung promarkirujte die Lage mufty bezüglich der Nabe.
2. poddew vom Schraubenzieher …
3. … nehmen Sie zwei Federn ab.
    
DIE ANMERKUNG
Die zweite Feder auf dem Foto ist nicht sichtbar, da von der Rückseite des Synchronisators gelegen ist.

4. Nehmen Sie aus den Falzen der Nabe drei Zwiebäcke … heraus
5. … nehmen Sie muftu von der Nabe eben ab.
6. Schauen Sie die Details des Synchronisators an. Die Federn sollen die Spuren des Verschleißes an den Kontaktstellen mit den Zwiebäcken nicht haben.
7. Die Zwiebäcke sollen nicht deformiert sein, und die fixierenden Vorsprünge der Zwiebäcke sollen den bedeutenden Verschleiß nicht haben.
8. Die Stirnseiten schlizew mufty …
9. … und der sperrenden Ringe sollen wykraschiwanija und samjatija nicht haben.
10. Die Nabe soll saboin schlizew und der Spuren des Verschleißes nicht haben.
11. Bei der Anlage des sperrenden Rings auf den Kegel des entsprechenden Zahnrades soll der Spielraum zwischen den Stirnseiten der Kränze des Rings und den Zahnrad nicht weniger als 1 mm sein, den andernfalls sperrenden Ring ersetzen Sie.
12. Sammeln Sie den Synchronisator in der Ordnung, rückgängig der Auseinandersetzung, muftu auf die Nabe entsprechend den vor der Auseinandersetzung aufgetragenen Zeichen festgestellt.